Schuster

Der Vater Karl hat bereits damit begonnen den Roten Veltliner wieder salonfähig zu machen, jetzt führt sein Sohn Thomas gemeinsam mit ihm diesen Weg fort.

Eine Kooperation mit Toni Söllner zur Rekultivierung der alten Rebsorte bei der Klonenselektion und die damit verbundene Qualitätsverbesserung hat sich bezahlt gemacht. Nun gibt es hier wieder hochwertigen Roten Veltliner mit Tiefe und geilem Schmelz.

Auch wenn die Rebsorte eine kleine Diva im Weingarten ist – man muss sie immer gut hegen und pflegen und vor allem die richtigen Lagen auswählen. Denn wenn der Boden zu lössig ist, mag sie das gar nicht und wie Diven so sind, zeigt sie das gerne. Je kühler und karger, desto besser. Eigentlich eine Diva minus 180°.